Kommunikation

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawick). Umso wichtiger ist es, sich der Wirkung von Sprache bewusst zu werden und die Fähigkeit, zu verstehen und verstanden zu werden, auszubauen. Verhandlungen, Gespräche mit Mitarbeitenden, Konfliktgespräche oder Deeskalation im Jugendhilfekontext sind einige der Gesprächsanlässe, zu denen es Angebote gibt

Kursbereiche >> Kursdetails

Patientenzentrierte Kommunikation


Widerrufsbelehrung

Verfügbarkeit

Anmeldefrist abgelaufen - Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an das Team der KJF Akademie Anmeldefrist abgelaufen - Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an das Team der KJF Akademie


Zeitraum

Datum Zeit
20.09.2021 14:00 - 19:00 Uhr
15.10.2021 14:00 - 19:00 Uhr
17.11.2021 14:00 - 19:00 Uhr

Kursbeschreibung


Inhalt:
Mit dem Kursangebot Patientenzentrierte Kommunikation geben wir Mitarbeiter/innen im Klinikalltag Techniken an die Hand, in schwierigen Situationen Krisen- und Deeskalationsgespräche zu führen und schulen sie in achtsamkeitsbasierter Stressreduktion und Selbstfürsorge. Ein Grundkurs besteht aus drei Kurstagen, welche im Abstand von 4-5 Wochen abgehalten werden:
* G1: Bewusstseinszustände, Kommunikationserleichterer - Techniken zum Beziehungsaufbau, Achtsamkeit (am 19.05.2021)
* G2: Sprache als Heilmittel - "Die Macht der Worte" (am 09.06.2021)
* G3: Konfliktmanagement/ Deeskalation, Gewaltfreie Kommunikation, Praxisintegration (am 07.07.2021)

Ziel:
Die Teilnehmer/innen erlernen kommunikative Fähigkeiten, um vertrauensvolle Beziehungen zum Gegenüber aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Sie lernen, sich selbst zu steuern und in Ausnahmesituationen souverän und gelassen zu bleiben: Cool-Down, statt Burn-Out.

Methodik:
Trainerinputs durch Präsentation und Fallbeispiele, erfahrungsorientierter Austausch und Reflexion, Übungen


Kursgebühr - externe Teilnehmer/innen : 450,00 €
Kursgebühr - Mitarbeiter/innen der KJF Augsburg: 0,00 €


Dozent(en)


Kursort

KJF Klinik St. Elisabeth, Neuburg
Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg an der Donau

Anmeldeschluss

01.09.2021

Max. Teilnehmerzahl

23