Kommunikation

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawick). Umso wichtiger ist es, sich der Wirkung von Sprache bewusst zu werden und die Fähigkeit, zu verstehen und verstanden zu werden, auszubauen. Verhandlungen, Gespräche mit Mitarbeiter*innen, Konfliktgespräche oder Deeskalation im Jugendhilfekontext sind einige der Gesprächsanlässe, zu denen es Angebote gibt

Kursbereiche >> Kursdetails

„Kleine Kniffe mit maximaler Wirkung“ - Deeskalierende Kommunikation


Widerrufsbelehrung

Verfügbarkeit

Anmeldung möglich Anmeldung möglich


Termin(e)

Datum Zeit
25.10.2023 09:00 - 16:30 Uhr

Kursbeschreibung


Inhalt:
Gerade Berufsgruppen, die im engen Kontakt mit Menschen sind, die sich in einer akuten Krise bzw. schwierigen Lebenssituation befinden, sehen sich häufig konflikthaften Situationen gegenüber, die nur schwer aufzulösen sind. Im Seminar werden wir Lösungsstrategien für solche Situationen kennenlernen. Diese basieren auf einem hohen Maß an Empathie für den Konfliktpartner und einer Grundhaltung der Ressourcen- und Lösungsorientierung. Auf dieser Basis werden wir Kommunikationstechniken und Deeskalationsstrategien kennenlernen und aktiv ausprobieren.

Ziel:
- Sie lernen Konflikte besser verstehen und können rechtzeitig darauf reagieren.
- Sie verstehen den Handlungs- und Entscheidungsprozess von Menschen und können diesen beeinflussen.
- Ihre Körpersprache können Sie bewusst zur Deeskalation einsetzen.
- Die Macht der Worte können Sie deeskalierend nutzen.
- Sie kennen verschiedene Gesprächstechniken und lernen diese einzusetzen.

Methodik:
handlungspraktische Vermittlung der Fachtheorie, erfahrungsorientiertes Lernen, ansprechende Visualisierung am FlipChart



Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus den Feldern Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege und Therapie

Dozent(en)


Kursort

KJF BBJZ Sankt Elisabeth, Augsburg
Fritz-Wendel-Straße 4
86159 Augsburg

Anmeldeschluss

11.10.2023

Max. Teilnehmerzahl

17