Zusatzqualifikationen

Sie würden gerne Ihr Profil erweitern oder haben den Eindruck, dass Ihr Arbeitsumfeld Anforderungen an Sie stellt, denen Sie bisher nicht gerecht werden konnten?
Dann finden Sie hier alle Angebote der Akademie, die über Seminare und einzelne Weiterbildungsangebote hinaus gehen.


 


Kursbereiche >> Kursdetails

Fortbildung zum Kursleiter / zur Kursleiterin von KiB-Kursen für Eltern in Trennung und Scheidung

Kursnummer: 19-12-2E03



Widerrufsbelehrung

Zu diesem Kurs


Modul I 16.01.2019 - 18.01.2019
Modul II 20.02.2019 - 22.02.2019

Der Elternkurs „Kinder im Blick“ (KiB) unterstützt in Trennung lebende Eltern, die Herausforderungen der Trennungskrise und der Zeit danach besser zu bewältigen. Dabei wird der Fokus auf die Bedürfnisse des Kindes gerichtet, als auch der Blick auf sich selbst (u.a. Selbstfürsorge) und den Umgang mit dem anderen Elternteil.

Trotz einer Trennung auf der Paarebene gilt für Eltern weiterhin „Eltern bleiben Eltern!“ – und in neu zu definierenden Rollen sind sie weiterhin für das Wohl ihrer Kinder verantwortlich. In konflikthaften Trennungssituationen fällt es Eltern oft schwer, die Bedürfnisse ihrer Kinder in den Blick zu nehmen. So ist es Ziel des „Kinder im Blick“-Kurses, den teilnehmenden Eltern die Perspektive des Kindes zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen, Fertigkeiten und auch eine eigene Haltung zu entwickeln und diese einzuüben, um ihre Kinder während der Trennungs- und Nachtrennungszeit im Blick zu behalten und ihnen hilfreich beiseite zu stehen.

Um eine Basis für einen kompetenten und einfühlsamen Umgang mit späteren „KiB-Kurs-Eltern“ im eigenen Kurs zu gewinnen, lernen die Teilnehmer/-innen der Kursleiterfortbildung die Einheiten des Programms zunächst aus der Teilnehmerperspektive kennen. In einem zweiten Schritt erwerben sie vertiefte Kenntnisse über Hintergründe, Inhalte und Methoden der einzelnen Kurseinheiten und sie erproben sich in der Rolle als Trainer/-in. Die Veranstaltung ist konzipiert als ein Gesamtcurriculum von 2 x 3 Tagen.
Die Kursteilnehmer erhalten ein Zertifikat, das sie qualifiziert, KiB-Kurse zu leiten. Die Gültigkeit des Zertifikats wird durch Teilnahme an Supervisions- oder Intervisionsveranstaltungen aufrechterhalten.
Der Kurs wurde in Zusammenarbeit der Beratungsstelle Familien-Notruf München und der Fakultät für Psychologie und Pädagogik an der LMU München entwickelt und hat den Präventionspreis 2007 der Deutschen Liga für das Kind bekommen.
Weitere Informationen zum Konzept und zu den Voraussetzungen finden Sie im Internet unter www.kinderimblick.de.

Zielgruppe:
• MitarbeiterInnen mit einem pädagogischen oder psychologischen Grundberuf
• Erfahrung in der Arbeit mit Eltern in Trennung und Scheidung
• Mitarbeit in einer Erziehungs- oder Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle oder in einer vergleichbaren Institution
• bevorzugt Erfahrung in der Leitung von Gruppen


: 890,00 €
KJF Mitarbeiter: 0,00 €


Zeitraum

Datum Zeit
16.01.2019 09:00 - 16:30 Uhr
17.01.2019 09:00 - 16:30 Uhr
18.01.2019 09:00 - 16:30 Uhr
20.02.2019 09:00 - 16:30 Uhr
21.02.2019 09:00 - 16:30 Uhr
22.02.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

02.01.2019

Verfügbarkeit

Anmeldung möglich Anmeldung möglich


Kursort

Sankt Elisabeth, KJF Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum
Fritz-Wendel-Straße 4
86159 Augsburg

Max. Teilnehmerzahl

14

Dozent(en)

Elisabeth Pohl

Diplom-Sozialpädagogin, Mediatorin, System. Beraterin und Therapeutin


Portrait

Stefan Holzer

Diplom-Psychologe, Mediator, System. Berater, Sachverständiger für forensische Psychologie


leider kein Bild von Stefan Holzer