Kursbereiche >> Kursdetails

Resilienzförderung bei Kindern psychisch kranker Eltern


Widerrufsbelehrung

Verfügbarkeit

auf Warteliste auf Warteliste


Zeitraum

Datum Zeit
28.10.2020 09:00 - 16:30 Uhr
29.10.2020 09:00 - 16:30 Uhr

Kursbeschreibung


Inhalt:
In dieser zweitätigen Fortbildung soll zunächst die Situation der Kinder psychisch kranker Eltern mit den besonderen Belastungs- und Risikofaktoren sowie die verschiedenen Bewältigungsmuster dieser Kinder erläutert werden. Anschließend geht es um resilienzfördernde Unterstützungsmaßnahmen, die die psychische Widerstandfähigkeit der Kinder erhöhen.

Ziel:
Die Teilnehmer/innen beschäftigen sich im Seminar mit:
* der Situation der Kinder mit psychisch erkrankten Eltern
* Risikofaktoren und Risikoeinschätzung bei Kindern psychisch erkrankter Eltern
* Auswirkungen der unterschiedlichen psychischen Erkrankungen auf die Entwicklung der Kinder
* Bewältigungsstrategien der Kinder
* der Förderung von Schutz- und Resilienzfaktoren, Spielen und Übungen zur Ressourcenaktivierung
* sowie der Erarbeitung von Interventionsmöglichkeiten anhand von Fallbeispielen

Methodik:
Neben der ausführlichen Erläuterung des wichtigen Schutzfaktors der kindgerechten Krankheitsaufklärung werden die Möglichkeiten der Aktivierung von personalen, familiären und sozialen Resilienzfaktoren auch anhand von Übungen und Spielen zur Ressourcenförderung konkret vorgestellt.

Diese Fortbildung wird von der agke (Arbeitsgemeinschaft katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen und Jugendsozialarbeit in der Diözese Augsburg) empfohlen.


Kursgebühr - externe Teilnehmer/innen : 250,00 €
Kursgebühr - Mitarbeiter/innen der KJF Augsburg: 0,00 €


Zielgruppe

pädagogische, heilpädagogische, psychologische und therapeutische Fachkräfte, Sonstige

Dozent(en)

Livia Koller

Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (GwG)


Portrait


Kursort

Sankt Elisabeth, KJF BBJZ, Augsburg
Fritz-Wendel-Straße 4
86159 Augsburg

Anmeldeschluss

15.10.2020

Max. Teilnehmerzahl

25
In Kooperation mit
In Kooperation mit