Medizin und Pflege

Verbindliche Abläufe und eine gemeinsame Sprache sind insbesondere in Notsituationen von besonderer Bedeutung. In der Kategorie „Medizin und Pflege“ finden Ärzt/innen und Pflegepersonal neben den Mega-Code-Notfalltrainings auch Angebote zur fachlichen Weiterbildung.

Kursbereiche >> Kursdetails

Verbale Deeskalation


Widerrufsbelehrung

Verfügbarkeit

Anmeldung möglich Anmeldung möglich


Zeitraum

Datum Zeit
22.02.2021 09:00 - 16:30 Uhr
23.02.2021 09:00 - 16:30 Uhr

Kursbeschreibung


Inhalt:
In Betreuungssituationen kommt es immer wieder zu aggressiven Verhaltensweisen und Ausbrüchen. Hier können Betreuer mit verbaler Deeskalation reagieren, um den/die Jugendliche/n wieder zu beruhigen. Eine Deeskalation ist dann erfolgreich, wenn die aggressive Spannung und innere Not des Betreuten abnimmt und es gelingt, ein klärendes oder entlastendes Gespräch mit ihm zu führen.

Ziel:
Die Teilnehmer/innen erlernen, wie sie in angespannten oder eskalierenden Situation verbal auf ihre Klient/innen eingehen können. Sie gewinnen Sicherheit darin, welche Art der Gesprächsführung im direkten Umgang mit hochgespannten Betreuten förderlich ist, wie akute Eskalationen verbal deeskaliert werden können und wie sie sich verhalten, wenn Brachialaggression kurz vor dem Ausbruch steht.

Methodik:
Vermittlung konkreter Seminarinhalte durch Inputbeiträge über Präsentation, Situationstrainings/Videotrainings in Kleingruppen, Reflexion des vermittelten Wissens, Feedbackrunde


Kursgebühr - externe Teilnehmer/innen : 250,00 €
Kursgebühr - Mitarbeiter/innen der KJF Augsburg: 0,00 €


Dokument(e) zum Kurs:


Zielgruppe

pädagogische und psychologische Hilfs- und Fachkräfte, Pflegekräfte

Dozent(en)

Michael Berger

Heilerziehungspfleger, Deeskalationstrainer


Portrait

Larissa Dittel

Erzieherin


Portrait


Kursort

St. Raphael, Kempten
Bischof-Freundorfer-Weg 24
87439 Kempten

Anmeldeschluss

08.02.2021

Max. Teilnehmerzahl

15